Grill Tip: Leckerer Kartoffelsalat nach Oma
Sie planen einen gemütlichen Abend mit Freunden oder Angehörigen? Sie haben sich dazu entschlossen, den Sommerabend zu genießen und den Grill anzuschmeißen? Dann haben Sie sicher schon viel zu Essen und zu Trinken eingekauft. Doch was gehört neben Würstchen, Steak und Hähnchen noch zu einem unvergesslichen Grillabend? Richtig, die perfekten Beilagen! Wie wäre es da mit einem leckeren Kartoffelsalat nach Omas Rezept?

Je nachdem wie Sie diesen Salat mögen und was für Präferenzen Sie haben können Sie die Quantitäten der verschiedenen Zutaten variieren.

Man nehme Kartoffeln und kocht sie mit Schale (nach der Art, wie man Pellkartoffeln kocht!). Man entfernt die Schale der Kartoffeln und schneidet sie nun in dünne Scheiben. Nun nimmt man Eier und kocht sie hart. Nach dem Entfernen der Eierschale schneidet man sie in Würfel und gibt sie zu den Kartoffeln, die man in eine große Schüssel getan hat. Außerdem gibt man Gewürzgurken, ebenfalls in Omas KartoffelsalatWürfeln geschnitten, zu den Eiern und den Kartoffeln. Um einen außergewöhnlich leckeren Geschmack zu zaubern, gibt man etwas vom Saft der Gewürzgurken in die Schüssel. Nun widmet man sich den Zwiebeln. Man schneidet Sie auch in Würfel. Hier ein kleiner Tipp, wie man das "Weinen" beim Zwiebelschneiden verhindern kann: Nehmen Sie einen Schluck Wasser in den Mund und behalten Sie diesen während des gesamten Vorgangs dort. Es werden garantiert keine Tränen fließen, versprochen! Nun geben wir die geschnitten Zwiebeln zu den restlichen Zutaten, öffnen ein Glas Majonäse und geben es ebenfalls in die Schüssel. Um die Konsistenz des Salates zu regulieren, geben wir etwas Milch hinein. Alles gut vermengen. Es sollte ein gut zu rührender Salat entstehen.Wir kommen anschließend zum wohl wichtigsten Vorgang des Salatherstellens: dem Würzen. Selbstverständlich nehmen wir Salz und Pfeffer und geben je nach Belieben beides in den Salat. Außerdem kommt etwas Zucker hinein. Wer gern süßeren Salat isst, gibt davon auch gern mehr hinzu. Abschließend kommt noch etwas Essig hinzu, jedoch nicht zu viel, da dies den ganzen Salat ruinieren könnte. Noch einmal abschmecken, eventuell nachwürzen und kühlstellen.

Kurz vor dem Servieren nehmen Sie ihn aus dem Kühlschrank, schmecken noch einmal ab und essen Ihn mit einer leckeren Bratwurst oder einem kross gebratenen Stück Hähnchen.Ihre Gäste werden fasziniert von diesem Salat sein! Ein Gaumenschmaus für jeden Freund oder Angehörigen und natürlich für Sie selbst. Probieren Sie es aus!

Guten Appetit!